Osterbetrachtung

Über alles geliebter ewiger Gott, DU Vater Sohn und Heiliger Geist, von dem wir sehnsuchtsvoll mit den Menschen aller Zeiten, die Erlösung von allem Bösen und Toten im Himmel und auf Erden erwarten, hilf uns reden und beten. Lass DU im Evangelium und in den Stimmen DEINER Zeugen, unsere Herzen und Sinne entflammen, dass DU, als Herr des Lebens und ewiger Auferstehung, in und unter uns, in der alle Zeiten und die ganze Schöpfung umspannenden Kirche, als das österliche Licht gegenwärtig bist. Öffne unsere Augen und klammen Herzen, und heile sie durch DEINE Vergebung von allem was uns von Dir und voneinander trennt, und führe uns zusammen in DEINEM Reich der Gerechtigkeit und ewigen Friedens im Himmel und auf Erden. Rede an diesem weltweiten Ort DEINER Kirche aller Zeiten, dass wir DICH immer mehr in unserem Glauben Hoffen und Lieben als die Quelle alles Heiles, Segens, aller Vergebung und des Erbarmens erkennen, und DICH durch DEINEN Sohn, im Geist und in der Wahrheit, anbeten und verehren.

Heilige Maria, unsere und DEINES gekreuzigten und von den Toten auferstandenen Sohnes Mutter, bitte für uns bei DEINEM Sohn dass wir würdig werden aller Verheißungen DEINES Sohnes, unseres Herrn. Geleite uns mit IHM und mit allen Heiligen und Seligenim Himmel, durch alle Gefahren unseres Lebens und Sterbens, im österlichen Glauben Hoffen und Lieben, bis in die ewigen Wohnungen bei Gott. Sei DU, aus allen Bedrängnissen und Werken der Finsternis erlösender, dreifaltiger. ewig gegenwärtiger Gott allen Heiles und Segens, für die Einheit mit unseren Brüder und Schwestern aller Zeiten, und mit allen Lebewesen im Himmel und auf Erden in DIR hoch gepriesen.

O Gott von dem wir alles haben, wir danken DIR für DEINE Gaben und ehren DICH, weil DU uns liebst, o segne auch, was Du uns gibst. Versammeln wir uns als von den Toten Auferstandene, mit Gott und den Menschen Versöhnte, alle Tage unseres Lebens mit dem was wir sind und haben dankbar, so oft wir es vermögen, zum Gebet im weltweiten Tempel unseres Vaters, des
dreimal Heiligen Gottes. ER wird uns sicher alles geben, was wir zu unserem Heil, auf dem Weg mit Ihm in Zeit und Ewigkeit. nach SEINEM Willen benötigen.

Geborgen in der Kirche
Geborgen im Glauben Hoffen und Lieben.
Franz Schwald
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial