Homo ludens

Mein Herz wirft Dir die Bälle zu
wir spielen fröhlich blinde Kuh
und backen Kuchen aus dem Sand
ich fasse Deine zarte Hand

Ein Wort ein Lied ein tiefer Blick
homo ludens schaut zurück
Liebe und Vergänglichkeit
schaukeln auf dem Floß der Zeit

Memoria reicht mir die Hand
Lust Fantasie ein neues Spiel
ich schreib Geschichten in den Sand
berührt von Gischt und Wellenspiel

Im Kelche meiner Endlichkeit
mischen sich trunken Leid und Freud
doch Osterlicht durchdringt das Grab
vergoldet diesen jungen Tag

Bewegt in der Gezeiten Boot
befreit entbunden von der Not
im Blick auf das gelobte Land
reicht Bruder ludens Dir die Hand

Pinterest
facebook
Twitter

 

 

Bitte folgen Sie mir:
error
Franz Schwald

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial