Vermächtnis

Zu leben geboren
als Wächter bestellt,
mit allem verwoben,
ins Wunder der Welt.

Von hehren Gewalten
sorgsam gehalten,
auf eigenen Füßen,
den Himmel zu grüßen.

Im Gehen zu fallen,
den Tod zu bestehn,
im Kleinsten von allem,
das Schöne zu sehn.

Das Banner zu halten,
Sinn zu verwalten,
am Teppich zu weben,
zu denken, sich regen.

So bin ich und dichte,
verwalte mein Amt,
erhelle in Wahrheit,
was allen bekannt.

Franz Schwald

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial